April 2018

Frühlingsschiessen am 28.04.2018

Am Samstag den 28.04.2018 findet das Frühlingsschießen statt. Es wird ein jagdliches Motto haben.

 

Waffen und Munition werden gestellt.

Teilnahmegebühr beträgt pro Person 5,- Euro.

 

Beginn ist ab 17 Uhr.

 

Wie immer bei unseren Events soll der Spaß und die Geselligkeit im Vordergrund stehen.

 

Die Preise für die Erstplatzierten werden dieses Mal gestiftet von der Wildmetzgerei Böhm in Weiskirchen. Die Teilnahme lohnt sich auf jeden Fall.

 


Arbeitseinsatz am 21.04.2018

Wir möchten uns ganz herzlich bei den zahlreichen Helfern bedanken, die bei dem Arbeitseinsatz am Samstag den 21.04.2018 dabei waren. Dank eurer Hilfe wurde an einem Tag der gesamte Boden im 25 Meter Stand abgetragen und abtransportiert.


Großer Arbeitseinsatz am 21.04.2018

Am Samstag den 21.04.18 findet ein großer Arbeitseinsatz statt. Es wird der Boden im 25 Meter Stand ca. 20cm abgetragen. Hierfür brauchen wir die Hilfe möglichst vieler Mitglieder. Mit Hilfe eines Minibaggers wird der Boden ausgebaggert und muss dann mit Schubkarren nach draußen befördert werden. Je mehr Helfer anwesend sind, umso mehr kann sich abgewechselt werden. Wer eine Schubkarre undSchaufel hat, soll dieses bitte auch mitbringen. Beginn ist um 9:30 Uhr am Vereinsheim.

März 2018

Öffentliche Vorstandssitzung

Am Dienstag den 03.04.18 findet um 18 Uhr im Vereinsheim eine öffentliche Vorstandssitzung statt. Interessierte Mitglieder sind eingeladen daran teilzunehmen.


Öffnungszeiten an Ostern

Am Karfreitag den 30.03.18 ist das Vereinsheim geschlossen.

Am Ostersonntag dem 01.04.18 ist das Vereinsheim regulär von 10 - 13 Uhr geöffnet. Es findet normaler Schießbetrieb statt.


Aktuelles vom Standumbau

Der Standumbau geht voran. Der Stand ist mittlerweile größtenteils entkernt und der Kugelfang wurde nach hinten versetzt.
Die nächsten Arbeitseinsätze sind jeweils Samstags ab 9:30 Uhr am 07. April und 14. April. Dann wird zuerst der ganze Abfall entsorgt und danach angefangen, den Boden abzutragen. Alle die mithelfen möchten, kommen einfach um 9:30 Uhr zum Vereinsheim. 


Bericht zur Mitgliederversammlung

Am Dienstag den 13. März 2018 fand eine außerordentliche Mitgliederversammlung im Schützenhaus Diana Wadern statt.

 

Der neue Vorstand möchte sich auf diesem Wege auch noch einmal bei allen Anwesenden für die enorme Beteiligung, das rege Interesse und die große Unterstützung bedanken. Es haben an diesem Abend 57 Mitglieder teilgenommen und damit ein eindeutiges Zeichen gesetzt.

 

Die Tagesordnung ist an anderer Stelle veröffentlicht, so dass dieser Bericht nur die Ergebnisse der jeweiligen Tagesordnungspunkte aufführt. Aufgrund einer leicht geänderten Reihenfolge findet ihr in Klammern den Punkt der veröffentlichten Tagesordnung.

 

Die Mitgliederversammlung beginnt um 18 Uhr.


1. (1.) Der jetzt ehemalige 1. Vorsitzende Herr Christian Roth verliest einen vorbereiteten Text und verlässt danach fluchtartig den Raum ohne Aussprache.

 

2. (2.) Eröffnung der Mitgliederversammlung durch den 2. Vorsitzenden Timi Bernd und Wortabgabe an Kai Morscheid.

 

3. (9./10.) Mündliche Darstellung der Kassenlage, Beispieldemonstration der Buchführung.

 

4. Fragerunde zu Einzelheiten, insbesondere nach der Kassenprüfung und der damaligen anschließenden Entlastung, welche erteilt wurde.

 

5. (12.) Vorabinformation zur Finanzierung der anstehenden Umbaumaßnahmen mit dem konkreten Hinweis, den heute auf 95,-€ fest zu legenden Mitgliedsbeitrag nach 3-5 Jahren wieder senken zu können.

 

6. (3.) Wahl des Protokollführers Herr Berthold Bach, einstimmig.

 

7. (3.) Wahl des Versammlungsleiters Herr Thomas Heldt, einstimmig.

 

8. (5.) Der Versammlungsleiter stellt die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Es erfolgt der Hinweis auf Eintragung in die Anwesenheitsliste

 

9. (6.) Die den Mitgliedern im Vorfeld zugesandte Tagungsordnung wird ohne weitere Anträge einstimmig angenommen.

 

10. (7.) Der Versammlungsleiter erläutert die Unrichtigkeit der durch den alten Vorstand vorgenommenen Vereinsausschlüsse der beiden Mitglieder Frank Lang und Kai Morscheid aufgrund von BGB-Bestimmungen, aufgrund der Nichtinformation des zweiten Vorsitzenden über diese Vorgänge und aufgrund von nicht vollständiger Einladung des Vorstandes, welche dazu zwingend nötig gewesen wäre. Es erfolgt eine Aussprache und eine Abstimmung über die Aufhebung der beiden Vereinsausschlüsse mit einstimmiger Zustimmung.

 

11. (8.) Kai Morscheid führt aus, dass der bis dato amtierende Vorstand nicht rechtens war, da hier Positionen besetzt wurden, die es in der aktuellen Fassung der Satzung gar nicht gab. Termine zur Klärung dieses Sachverhaltes wurden von Herrn Roth zweimal abgesagt. Der Versammlungsleiter schlägt für den Fall, dass Teile des gewählten Vorstandes doch rechtens im Amt seien eine Abwahl nach §27 BGB vor. Der Protokollführer Berthold Bach ergänzt, dass er bereits seit Wochen zurückgetreten sei und dass der schriftliche Rücktritt aus dem geschäftsführenden Vorstand bereits seit langem gegeben sei. Die Abwahl des Vorstandes erfolgt mit zweiundfünfzig Ja-Stimmen und fünf Enthaltungen.

 

12. Zu Punkt 10 der Tagesordnung wird festgehalten, dass dem Kassierer Achim Herrmann Gelegenheit zur Klärung gegeben wird die Unregelmäßigkeiten in der Buchführung aufzuklären. Ein entsprechendes Dokument wird vom zukünftigen Vorstand noch verfasst.

 

13. (11.) Der Kassenwart Achim Herrmann und der 1. Vorsitzende Christian Roth werden aufgrund der desolaten Buchführung und daraus eventuell ableitbaren Ersatzansprüchen mit fünfundfünfzig Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen nicht entlastet. An dieser Stelle wird explizit auf § 13 der alten Satzung verwiesen. Es wird eine Unfähigkeit zur Geschäftsführung des ersten Vorsitzenden Christian Roth und des Kassenwart Achim Herrmann festgestellt.

 

14. (12.) Der Haushaltsplan zur Standsanierung wird grob umrissen: Gesamtinvestitionen von ca. 90 Tausend Euro, Lüftungsanlagen zu insgesamt 60 Tausend Euro, Zuschüsse vom Verband zu je der Hälfte der Lüftungsanlagenkosten. Bei angenommenen 165 voll zahlenden Mitgliedern und einer vertraglichen Zusammenführung der beiden Vereine Diana Wadern und Eichlaubschützen Steinberg ist nach derzeitigem Stand ein Mitgliedsbeitrag pro Jahr in Höhe von 95,-€ zur Bedienung eines Kredites angedacht. Nach derzeitigem Stand kann dieser Beitrag nach ca. 3-5 Jahren wieder aufgrund geleisteter Tilgung gesenkt werden. Dies gelingt wahrscheinlich in Anbetracht der Tatsache, dass durch die gemeinsamen Vereinsvermögen die Eigenkapitalquote deutlich steigt. In der Finanzierungsplanung sind weitere Fördermaßnahmen und sonstige Einkommensmöglichkeiten nicht enthalten. Die Abstimmung über die Annahme des Haushaltsplanes zur Sanierung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

(Weitere Informationen zu diesem Punkt erfolgen in Kürze. Wir möchten an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, das die Finanzierung seriös kalkuliert wurde und absolut machbar ist.)

 

15. (13.) Über die vorgestellte und allen Mitgliedern vorgelegte neue Satzung darf nach der alten Fassung nur von „aktiven Schützen“ in einer Abstimmung befunden werden. Speziell dieser Punkt findet sich in der neuen Fassung nicht mehr. Die Ziele der neuen Satzung werden vom Protokollführer noch einmal mündlich zusammengefasst und dargestellt. Diese umfassen im Besonderen die Kontrolle und Machtaufteilung des Vorstandes, besonders des ersten Vorsitzenden sowie die mehrfache regelmäßige Kontrolle der Buchführung mit quartalsmäßiger Rechenschaftspflicht. Zur Abstimmung über die neue Satzung dürfen nach Klärung 20 Mitglieder teilnehmen. Die neue Satzung wird einstimmig angenommen.

 

16. (14.) Die Beitragsordnung und die Geschäftsordnung werden kurz mündlich zusammengefasst. Beide liegen den Mitgliedern vor und werden mit vierundfünfzig Ja-Stimmen und drei Enthaltungen angenommen. Die Beitragsordnung sieht u.a. vor, Familienmitgliedern für jedes über den ersten hinausgehende Mitglied den hälftigen Betrag einzufordern.

 

17. (15.) Beschlossen wird eine Entlastung des Vorstandes mit Ausnahme der unter Punkt 13. Genannten (Herr Christian Roth, 1. Vorsitzender und Herr Achim Herrmann, Kassenwart). Der Beschluss erfolgt mit vier Enthaltungen und dreiundfünfzig Ja-Stimmen.

 

18. (16.) Der Haushaltsplan wird mit sechsundfünfzig Ja-Stimmen und einer Enthaltung angenommen.

 

19. (17.) Wahl des neuen Vorstandes nach nunmehr neuer, geltender Satzung. Eine geheime Wahl wird mit sechsundfünfzig Ja-Stimmen und einer Enthaltung abgelehnt.

 

  • 1. 1. Vorsitzender: Kai Morscheid nimmt die Wahl mit sechsundfünfzig Ja-Stimmen und mit einer Enthaltung an.
  • 2. 2. Vorsitzender: Dietmar Blees nimmt die Wahl mit dreiundfünfzig Ja-Stimmen und vier Enthaltungen an.
  • 3. Kassenwart: Josef Dickmann nimmt die Wahl mit zweiundfünfzig Ja-Stimmen und fünf Enthaltungen an.
  • 4. Schriftführer: Berthold Bach nimmt die Wahl mit dreiundfünfzig Ja-Stimmen und vier Enthaltungen an.
  • 5. Sportwart: Armin Schneider nimmt die Wahl mit sechsundfünfzig Ja-Stimmen und einer Enthaltung an. Armin Schneider ist bei seiner Wahl nicht anwesend, teilte aber mündlich mit, dass er gerne sein Amt als Sportwart weiter führen möchte.
  • 6. Pressewart: Patrick Fleischer nimmt die Wahl mit sechsundfünfzig Ja-Stimmen und einer Enthaltung an.
  • 7. Beisitzer: Frank Lang nimmt die Wahl mit fünfundfünfzig Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen an.
  • 8. Beisitzer: Timi Bernd nimmt die Wahl mit fünfundfünfzig Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen an.
  • 9. Beisitzer: Thomas Heldt nimmt die Wahl mit fünfundfünfzig Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen an.
  • 10. Beisitzer Jan Gorges nimmt die Wahl mit sechsundfünfzig Ja-Stimmen und einer Enthaltung an.
  • 11. Beisitzer Robert Noack nimmt die Wahl mit fünfzig Ja-Stimmen und sieben Enthaltungen an. Robert Noack konnte an der Mitgliederversammlung nicht teilnehmen, gab vorher aber an, weiterhin Beisitzer sein zu wollen.

 

20. (18.) Als Kassenprüfer wird Heinz-Walter Vogler mit neunundvierzig Ja-Stimmen und acht Enthaltungen gewählt. Er nimmt die Wahl an.

21. (18.) Als weiterer Kassenprüfer wird Joachim Kirsten mit fünfundfünfzig Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen gewählt. Er nimmt die Wahl an.

 

22. (19.) Der erste Vorsitzende Kai Morscheid erbittet von der Mitgliederversammlung die Zustimmung zur Aufnahme des zuvor benannten Bankkredits in Höhe von ca. 45 Tausend Euro. Die Zustimmung wird mit fünfundfünfzig Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen gegeben.

 

23. (19.) Der Versammlungsleiter Thomas Heldt erbittet von der Mitgliederversammlung die Zustimmung zu einer von der Beitragsordnung abweichenden Sonderregelung betreffend kürzlich aus dem Verein ausgetretener Mitglieder. Diese Sonderregelung sieht vor, Rückkehrern die Aufnahmegebühr in Höhe von 150,-€ zu erlassen.
Diese Sonderregelung soll längstens ein Jahr gültig sein. Der Beschluss dieser Sonderregelung erfolgt mit sechsundfünfzig Ja-Stimmen und einer Enthaltung.

 

Die Versammlung wird um 21.03 Uhr von Herrn Thomas Heldt geschlossen.

 

 

Der Vorstand


Arbeitseinsatz am 24.03.2018

Am Samstag den 24.03.2018 findet ab 9:30 Uhr ein Arbeitseinsatz auf dem 25 Meter Schießstand statt. Wer mithelfen will, soll einfach vorbei kommen.

Februar 2018

Fasching-Schiessen

Am Samstag den 10.02.2018 erwartet euch unser erstes Fasching-Schießen.

 

Das Motto lautet Cowboys und Indianer. Es wird ein Wettkampf mit .357 Magnum Unterhebelrepetierer und .357 Magnum Revolver geschossen.

 

Die Waffen und Munition werden gestellt, ihr müsst also nur euch selbst mitbringen, natürlich möglichst in entsprechender Kostümierung.

 

Beginn ist um 17 Uhr. Wir werden den Wettbewerb zügig durchziehen, so das alle, die an diesem Abend noch auf eine andere Veranstaltung wollen zeitig genug weg kommen.

 

Der Rest kann einen gemütlichen Abend verbringen, u.a. mit Hufeisen-Werfen und Poker-Runde.

 

Teilnahmegebühr beträgt 10,- Euro, inklusive Munition, 1 Getränk und 1 Hotdog.

 

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen, Gäste sind gerne willkommen.


Januar 2018

Königs-Schiessen 2018

Am Samstag den 27.01.2018 fand im Vereinsheim unser traditionelles Königs-Schießen statt. Die Sieger konnten dieses Jahr erst nach mehrstündigem Wettkampf ermittelt werden.

 

König wurde Thomas Pacholik.

Königin wurde Gabriele Haeuser


Kommende Arbeitseinsätze

Ab sofort ist jeden Samstag Arbeitseinsatz. Beginn ab 9:30 Uhr. Wer Zeit und Lust hat, soll bitte einfach erscheinen.


Newsletter-Registrierung freigeschaltet

Ab sofort ist die Registrierung für unser Schützen-Telegramm freigeschaltet. Ihr findet im Menü einen extra Schalter, der euch auf die entsprechende Seite bringt.

Wir freuen uns auf viele Anmeldungen.